In einem IT-Institut der Uni Potsdam werden Daten über Hackerangriffen auf Internetdienste wie Shops, Foren etc. gesammelt, bei denen die Identitäts- und Zugangsdaten der User anschließend (für andere Angreifer) veröffentlicht wurden. Man kann in dieser Datensammlung selbst suchen, ob die eigenen Daten von solch einem Datenleck betroffen sind. Eine meiner privaten Email-Adressen wurde als geleakt gekennzeichnet, und als betroffener Dienst der gestohlenen Daten wurde pcmasters.de und Juli 2016 angegeben, es wurden demnach offenbar (einige? alle?) Zugangsdaten (Emailadressen und Passwörter) der User dieses Forums gestohlen und veröffentlich. Ist das so und wenn ja, warum erfolgte keine Warnmeldung an die User, wie bei Yahoo? Ich finde auch keine entsprechende Ankündigung hier -- was ist an der Sache dran? Hier der Link für diejenigen, die Ihre Email-Adressen auch 'mal testen möchten:

https://sec.hpi.uni-potsdam.de/leak-...search?lang=de