Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Lesertest: TGC20 Gaming Chair & TGM20 Gaming Matte

  1. #1
    Avatar von Frankee
    Frankee Foren-Neuling
    Registriert seit
    20.11.2016
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    36
    Danksagungen
    3

    Standard Lesertest: TGC20 Gaming Chair & TGM20 Gaming Matte


    TGC20 Gaming Chair – der leichtgewichtige Zocker Thron

    Mit dem TGC20 bringt Thunder X3 einen Zocker Thron auf den Markt, der dafür konstruiert wurde, über viele stundenlange Zocker-Marathons Freude zu bereiten. Natürlich macht es auch Sinn mit dem Zockerthron TGC20 zu arbeiten, aber die ca. 220€ macht sicher nicht jeder Arbeitgeber locker. Thunder X3 ist kein Greenhorn in der Branche, sie entspringen der Firma „Aerocool Advanced Technologies Corp.“, die mitunter schon sehr geniale stylische, aber auch nicht ganz billige, Gehäuse auf den Markt brachte.

    Ich weise darauf hin, dass sich meine Auffassungen zur Ergonomie keine medizinische Beratung darstellen.


    Unboxing

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2439.JPG 
Hits:	28 
Größe:	83,0 KB 
ID:	15452 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2441.JPG 
Hits:	24 
Größe:	114,3 KB 
ID:	15456 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2442.JPG 
Hits:	21 
Größe:	92,0 KB 
ID:	15457
    Alles ist sehr gut verpackt. Einzelne komplexe Baugruppen sind 1A vormontiert.


    Aufbau und Material

    Mit seiner sehr innovativen Konstruktion aus Stahl, Sperrholz, Nylon und PU-Kunstleder (Bezug) bringt der TGC20 ca. 18,5 KG auf die Waage und ist damit eher ein Leichtgeweicht unter den edlen Zocker Thrones, wiegt jedoch ca. 4KG mehr, als jeder herkömmliche Bürostuhl. Der „Class 4 Hydraulik Lift“ (Gasdruckfeder) schafft gemäß Herstellerangabe 150KG, welche auch als max. Tragkraft der Gesamtkonstruktion angegeben wird.
    Das PU-Kunstleder wirkt widerstandsfähig. Alles ist sauber vernäht und mit zwei Ziernähten in der Zweitfarbe hervorgehoben. Die Außenkannten tragen eine schöne Zierlinie aus Kunstleder in Zweitfarbe. Die Kaltschaum Polsterung ist perfekt auf den ausgelegten Gewichtsbereich abgestimmt, wirkt Anfangs jedoch ein bisschen ungewohnt hart, der Allerwerteste dankt es jedoch und man will nicht wieder aufstehen, wenn es nicht zwingend sein muss. Die Nähte tragen die Zweitfarbe. Sehr wertig mutet die eingestickte Rautenstruktur auf der Rückseite der Seitenteile an. Innen ist oben das Markenemblem aufgestickt und von außen oben der Markenschriftzug in weiß-orange aufgestickt.
    Merkwürdig finde ich, dass alle Bezüge mit Reißverschlüssen versehen sind. Man könnte sie theoretisch in die Waschmaschine schmeißen, oder neue bestellen. Anderer Seits könnte man auch mit einem feuchten Tuch drüber gehen.
    Was den Zocker Thron mitunter zu seinem geringen Gewicht verhilft, ist das Basiskreuz. Es ist aus Nylon, welches ich so als Vollmaterial angewendet bisher noch nicht kannte. Auch die Rollen sind aus Nylon hergestellt. Nach Herstellerangaben sind die Rollen deshalb besonders beständig und bekömmlich für sämtliche Untergründe. Kratzer ade auf Hartholz, schreibt der Hersteller. Sehr schick finde ich, dass die Rollen in der jeweiligen Zweitfarbe abgesetzt sind – und diese sind wirklich Bombe – super leichtgängig und präzise verarbeitet.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2444.JPG 
Hits:	18 
Größe:	109,6 KB 
ID:	15458 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2445.JPG 
Hits:	21 
Größe:	105,9 KB 
ID:	15459
    Das Basiskreuz aus Nylon: Es scheint Kunststoffspritzguss zu sein. Um Designakzente zu setzen und um die Rollen später wieder herauszubekommen, die mit einem Sprengring gesichert sind, sind glänzende Kappen an den Enden von unten verschraubt.


    Zusammenbau

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FullSizeRender (4).jpg 
Hits:	21 
Größe:	109,9 KB 
ID:	15460 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FullSizeRender (5).jpg 
Hits:	22 
Größe:	112,9 KB 
ID:	15461 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FullSizeRender (6).jpg 
Hits:	22 
Größe:	100,1 KB 
ID:	15462
    Ein Innensechskantschlüssel liegt bei. Das Grundgestell mit den Rollen und dem Lift wird einfach nur zusammengesteckt, was sehr lobenswert ist. Leider sind nicht alle Schrauben in der Zeichnung eindeutig zugeordnet, so dass man schon ein wenig nachdenken muss. Beim Zusammenbau fällt auf, dass einige der schwarz pulverbeschichteten teile in der Vormontage ein bisschen „unvorsichtig“ behandelt wurden, was jedoch, zum Glück, nicht in den Sichtbereich fällt. Der Zusammenbau war ein Kinderspiel, da alles recht präzise gefertigt wurde. Inkl. Auspacken und Kaffeetrinken war er für mich in ca. 25min erledigt.


    Komfort und Ergonomie

    Mit meiner Körpergröße von knapp über 1,8m sitze ich hier recht bequem. Mit Nackenkissen und Lendenstütze wird der Rücken gut gestützt.
    Selbstverständlich kann die Sitzhöhe stufenlos verstellt werden, was die Knie einem danken werden.
    Die Wippfunktion ist ein cooles Gimmick und chillt einen runter – gut wenn es mal schlecht läuft auf dem Schlachtfeld – Ragequitting ade. Hier kann die Feder stufenlos in der Härte verstellt werden. Durch Verschieben des Lift Hebels kann der Gamer Thron in Vorderstellung verriegelt werden. Die mechanische Führung Wippe ist edel. Ich schätze den max. Wippwinkel auf 35°, da die Lehne in Ausgangsstellung schon leicht nach hinten geneigt ist, ist das ausreichend. Eine Liegefunktion gibt es hier leider nicht.
    Die Armlehnen lassen sich (fast) stufenlos in der Höhe verstellen, durch eine sehr feine Rasterung. Die Armlehnen lassen sich auch nach außen und innen drehen, hier kommen ARCADE Gamer mit ihren fetten Sticks voll auf ihre Kosten. Die Raster sind hier eher grob und die Nullstellung bei dem Rechten war bei meinem Exemplar nicht ganz parallel zur Mittellinie, zumindest was den Raster anbelangt, man kann aber auch stufenlos drehen. Positiv anzumerken ist auch, dass die Armauflagen aus einem sehr hochwertigen Kunststoff sind, schön Weich, wie z.B. KFZ-Armaturen-Bretter, diese Materialien sind meistens sehr teuer, das Pendant wäre schäbiges Hartplastik.
    Schalensitz: Hier hat man leider nicht direkt das Gefühl, in einem Porsche 911 Carrera Turbo zu sitzen, zumal ich ca. 200KG wiegen müsste, um den Sitz auszufüllen, ich bin jedoch eher der sportlichere Typ. Dennoch fühlt man sich in der Schale sehr geborgen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2453.JPG 
Hits:	29 
Größe:	101,3 KB 
ID:	15446 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2460.JPG 
Hits:	28 
Größe:	84,5 KB 
ID:	15447 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2451.JPG 
Hits:	29 
Größe:	67,0 KB 
ID:	15453 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2455.JPG 
Hits:	25 
Größe:	91,9 KB 
ID:	15454 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2454.JPG 
Hits:	32 
Größe:	76,2 KB 
ID:	15455


    Fazit

    Der TGC20 ist sein Geld durchaus Wert. Die Materialien sind super, es riecht auch alles gut. Die ergonomischen Einstellungsmöglichkeiten sind vielen „Chefsesseln“ in der Preiskategorie deutlich überlegen. Innovativ ist wirklich mal der Fuß aus Nylon und das insgesamt geringe Gewicht dieses Zocker Throns. Das Design kann sich an jedem High End Gamer PC Platz sehen lassen. Klare Kaufempfehlung in Anbetracht der Preisleistung.


    TGM20 Gaming Matte Test – Flauschiger Antirutsch Teppich mit Style

    Mit der TGM20 bringt Thunder X3 ein Top Produkt zum kleinen Preis auf den Markt. Es spielt keine Rolle, auf welchen Untergrund man diese Matte verwendet. Packet, Laminat, Fliesen, PVC oder Kurzhaar Teppich - das Teil is´fett!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FullSizeRender.jpg 
Hits:	45 
Größe:	92,1 KB 
ID:	15451 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FullSizeRender (3).jpg 
Hits:	24 
Größe:	91,0 KB 
ID:	15448 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FullSizeRender (1).jpg 
Hits:	25 
Größe:	131,9 KB 
ID:	15449 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FullSizeRender (2).jpg 
Hits:	23 
Größe:	79,8 KB 
ID:	15450

    Die Thunder X3 Gaming Matte kommt in einem schick bedrucktem Karton daher. Hier muss ich allerdings Kritik üben: Meine Matte war leicht geknickt zum Teil, man sollte in der Mitte eine steife Papprolle einbringen und den Karton etwas vergrößern. Die Knicke legen sich aber im Laufe eines Tages.
    Das gute Stück ist 1,5m lang, 1m breit, 5mm dick und wiegt ca. 1,8KG.

    Sie ist an der Unterseite schön gummiert, so dass sie nicht verrutschen kann. Der Rand ist aufwändig und hochwertig feingekettelt, bzw. ummantelt und vernäht. Das Obermaterial ist Teppich und scheint eine wasser- und schmutzabweisende Eigenschaft zu haben, wie man sie aus dem Automobilbau kennt, nur viel feiner und weicher. Der Schriftzug scheint richtig eingewebt zu sein, zumal er leicht „pixelig“ anmutet und nicht aufgedruckt wirkt.


    Komfort

    Ich habe selten so etwas Flauschiges und gemütliches an den Füßen erlebt. Man möchte gar nicht mehr weg vom PC. Auch bleiben die Füße wohl temperiert. So lässt es sich bequem und langatmig zocken.


    Fazit

    Auf Grund der guten Verarbeitung, des Designs und des Komforts, muss ich hier eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Das Preisleistungsverhältnis ist super und es ist erstaunlich gemütlich an den Füßen. Die 40€ sind zu jeder Zeit gut angelegt und bereiten Freude.
    Geändert von Frankee (11.12.2016 um 03:43 Uhr)

  2. #2
    Avatar von bolef2k
    bolef2k Mr. PWNG
    Registriert seit
    06.01.2004
    Beiträge
    3.781
    Danksagungen
    387

    Standard

    Danke für die Veröffentlichung deines Lesertests! Habe soweit keine Verbesserungsvorschläge. Test ist recht umfangreich und deine Erfahrungen mit dem Stuhl nachvollziehbar wieder

  3. #3
    Avatar von Frankee
    Frankee Foren-Neuling
    Registriert seit
    20.11.2016
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    36
    Danksagungen
    3

    Standard

    Sehr gerne Ich hoffe ich war nicht zu kritisch. Ich bin im Automobilbau zu Hause, da sind wir alle sehr kritisch, was Verarbeitungsqualität anbelangt. Insgesamt macht der Stuhl aber einen guten Eindruck. Sehr bequem hier herumzuwippen mit den Armlehnen in Schrägstellung.

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. PCMasters.de Lesertest zu Thunder X3 Gaming-Stühlen
    Von Postmaster im Forum Ankündigungen, Regeln und Feedback
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.01.2017, 10:18
  2. PCMasters.de Lesertest zu Thunder X3 Gaming-Stühlen
    Von Postmaster im Forum Smartphones und Tablets
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2016, 13:01
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.04.2015, 07:56
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.2014, 10:34
  5. Gaming Monitor (max 150€) + günstige Gaming Tastatur
    Von wadabadabumbo im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2013, 14:48

Stichworte