Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Setup für zukünftige Games

  1. #1
    Drunkwithgun Foren-Neuling
    Registriert seit
    18.08.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard Setup für zukünftige Games


    Hallo zusammen,

    nach sehr langer Gaming Abstinenz hab ich wieder mal Lust drauf bekommen, und habe mir einen Gaming PC zusammenstellen lassen. Da ich wirklich wenig Ahnung von den einzelnen Komponente habe, noch von deren Zusammenspiel/-arbeit; wollte ich hier in die Runde fragen, ob ich denn mit folgendem Setup Ruhe für die kommenden Generationen von Games habe (Anmerkung: Ich möchte die Games natürlich auf max. Settings zocken )

    Betriebssystem : Win10 pro 64Bit

    CPU: Intel Core i7-6850K

    Mainboard: Asus X99-DELUXE II

    RAM: 4x8GB Corsair Dominator DDR4-RAM 3200MHZ

    Grafikkarte: Asus Strix nvidia GeForce GTX 1080-O8G-GAMING

    HDD1: Samsung 512GB SSD 950 Pro M.2

    HDD2: Seagate Desktop SSHD 4TB

    Cooling: CPU : Corsair Hydro Series H110i GTX v2 GPU : Luft

    Monitor:
    Acer Predator X34 (34", 3440 x 1440 Pixels)

    Gehäuse: Corsair Graphite Series 780T Black, 1000W Netzteil


    Über Fragen, Kritik, Anmerkungen oder sonst was würde ich mich freuen.

    Gruss
    Dwg

  2. #2
    Link734 Foren-Neuling
    Registriert seit
    28.08.2016
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard

    Moin.
    dein System sieht sehr gut aus, auch wenn zum Beispiel 32gb RAM schon sehr viel und 16gb RAM ausreichend ist. Mit dieser Zusammenstellungung machst du nichts falsch, sieht sehr solide aus.
    Beste Wünsche und viel Spaß beim zocken.
    LG Link734

  3. #3
    Avatar von Urkman
    Urkman V.I.PCMaster
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    8.663
    Danksagungen
    1.432

    Standard

    Zusammenstellungung machst du nichts falsch
    Sehe ich anderst. Klar, dass wäre ein wirklich potentes System, aber für die Ansprüche (Gaming) ist das System zum einen nicht richtig durchdacht und zum andern völlig überteuert.
    - ein i7 6850K macht nur Sinn wenn ich ein SLI System fahren will. Der Grund ist einfach, der 6850K bietet zwar 40 Lanes, was sehr gut wäre für SLI damit zwei Grakas auch jeweils die vollen 16x Lanes PCIx Anbindung zu Verfühgung stehen, aber in der Zusammenstellung ist nur ein GTX1080er eingeplant.
    So könnte man auch gleich zu dem 200€ günstigeren, aber sonst völlig gleichen i7 6800 greifen, nur das der eben 28 Lanes besitzt, was aber für eine Graka mehr als ausreicht.
    - nächstes überteuerte Bauteil, dass Mainboard. Auch für den LGA 2011-3 braucht man kein 430€ Mainboard. Die Bretter dieses Sockels sind eh alle sehr hochwertig und man kann auch beruhigt zu einem 200€ Modell greifen, dass ändert an der Leistung mal gar nichts, spart aber weitere 200€ ein.
    - Generell braucht man zum reinen Gaming nicht zu einem LGA 2011-3 System greifen, warum auch. Dieser Sockel macht nur Sinn wenn man eine CPU mit mehr als vier Kernen bräuchte, z.B. Bild und Videobearbeitung etc., zum Gamen bringt mit so ein Sechskerniger i7 keine Vorteile gegenüber einen Vierkernigen i7 den ich aber auch schon beim wesentlich preiswerten LGA 1151 haben kann.
    Auch der Quachannel eines LGA 2011-3 bringt mir beim Gamen nichts.
    - Weiter ein 1000W Netzteil. Greift man hier zu dem was man sollte, kostet so ein NT gut 200€. Warum aber ein 1000W NT wenn ein sehr gutes 500-550W schon völlig ausreicht und nur die Hälfte kostet?

    Grundsätzlich, wenn ich mir den geplanten Monitor ansehe, gehe ich mal davon aus, dass gamen in 4K geplant ist. 4K bedeutet vier mal höher als FullHD. Zwar ist die GTX1080 wirklich schon sehr potent, aber im Einzelbetrieb wird auch die schnell an ihre Grenzen stoßen bei 4K.
    Hier empfehle ich klar ein SLI Betrieb. Das müßen aber nicht notwendiger weise zwei 1080er sein, hier reichen auch zwei 1070er, da die 1070er eh nur gute 10% schwächer ist aber dabei fast nur die Hälfte kostet.
    Klar gibt es auch die Leute, dennen der Preis ihres System schnuppe ist aber man muss nicht Geld zum Fenster raus schmeisen, daher empfehle ich ein LGA 1151er System mit i7 6700K nebst ordentlichen Z170er Board, welches aber nicht teurer wie 120/130€ sein muss und dazu 16GB 2600er DDR4 RAM besehend aus zwei Riegeln. Dazu zwei GTX1070er im SLI, ein ordentliches 750W NT, eine 256-512GB SSD guter Bauart. Auf eine HDD kann prinzipiel in einem reinen Gaming System verzichtet werden, Gehäuse las ich wie immer offen.
    So hätte man eine beste Gamingmaschine die auch 4K bei ordentlichen FPS schafft. Alles andere ist unnötig teuer und ich empfehle das Geld lieber in was anderes zu stecken.

  4. #4
    opheltes Forenkenner
    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    2.596
    Danksagungen
    442

    Standard

    Ruhe für die kommenden Generationen von Games habe (Anmerkung: Ich möchte die Games natürlich auf max. Settings zocken )
    Die GTX 1080p wird bei UQHD jetzt auch nicht gerade zur Ruhe kommen. Wer sich in der Groessenordnung bewegt, wird auch spaeter mehr Geld los, weil das steckt alles noch in den Kunderschuhen. Es ist ja nicht so, dass alle Spiele gleich gut optimiert werden. Da wirst du hier und dort auch viele Abstriche machen muessen. Selbst im SLI Modus bewegen sich Witcher 3, Fallout4 bei der Aufloesung im 100er FPS Bereich. Aber wie du sicher weisst, weil du dich fuer dieses Setup entschieden hast, reicht die GTX 1080 sowieso nicht fuer dein Vorhaben. Da solltest du noch ein bisschen mehr rauflegen oder etwas geschickter einkaufen.

    Der beste Kompromiss ist 2560x1440 auf einen 144 Hz Monitor fuer deine "Zukunft". Vergleiche einfach dein Monitor mit einem WQHD Monitor. Dann wirst du merken welchen Abstrich du machen moechtest.

  5. #5
    Avatar von Dima
    Dima Ehmals DevilSX
    Registriert seit
    18.10.2006
    Ort
    Singen(Hohentwiel)
    Beiträge
    539
    Danksagungen
    7

    Standard

    Corsair - Graphite 760T weiß | mit Seitenfenster
    Intel Core i7-6800K | 6x 3.40GHz, 15MB L3-Cache
    Mainboard ASUS STRIX X99 Gaming | Intel X99
    NVIDIA GeForce GTX 1080 8GB | ASUS Strix Gaming
    16GB KLEVV CRAS DDR4-2666 | 4x 4GB, LED
    Soundkarte HD-Audio Onboard
    750W - Corsair HXi Platinum Series | digital
    CPU-Kühler Corsair H100i v2 + 2x Corsair SP120
    LED Lights | Multicolor, Fernbed., 3x 30cm
    Kabel Sleeves Komplett-Set | Single-Grafikkarte, Rot

    hab mir das System bei Mifcom zusammen gestellt und wie du siehst auch auf ein 1000Watt Netzteil verzichtet und 32GB Ram und SLI hab sogar nicht mal rein genommen eine SSD oder HDD auch nicht. Werde einfach meine Samsung Evo 850 500gb aus dem alten Rechner übernehmen das reicht mir völlig hab dafür in die Optik bisschen rein gesteckt wie LED und Kabel Sleeves. Sogar die CPU ist zu viel weil ich nur Zocke oder mal zwischen durch im Internet surfe und so was aber passt schon. Weil ich jetzt von einem i7-930 auf einen 6800k wechsel nach 6 Jahren wieder mal ein neues System ist ok finde ich^^
    Und für mein Asus PQ278Q WQHD Monitor reicht das neue System völlig. Und für mich persönlich so oder so
    Geändert von Dima (01.09.2016 um 22:55 Uhr)

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Far Cry 3 und zukünftige Titel flüssig?
    Von IntelDellATI im Forum Grafikkarten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.12.2012, 22:32
  2. Nachfrage für zukünftige NT
    Von smash88 im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.01.2012, 10:51
  3. Wo zukünftige H60 platzieren?
    Von nerös im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 16:56
  4. Zukünftige Grafik ?!
    Von fear.de im Forum Off-Topic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 21:24

Stichworte