Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Mainbord Problem ?

  1. #1
    Inkognito Foren-Neuling
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Mainbord Problem ?


    Hallo,

    ich habe ein Problem mit meinem Packard Bell Computer, ich erkläre mal Schritt für Schritt.

    Mainbord GigaByte Rio (GA-8TRC410MNF-RH) (bei Gigabyte ist das Modell nicht zu finden)
    GraKa - ATI 1600SE
    Porzessor Intel DualCore 820

    1. Computer gekauft, hat kein Blid angezeigt, am selben Tag umgetauscht und neuen bekommen.

    2. nach kurzer Zeit auch hier Bildausfall, es kommt einfach kein Signal zur GraKa,
    Computer abgeben, da wurde ein sogenannter "Grafik Load-Adapter" eingebaut Eine ca. 2x2cm Platine mit Kondensatoren etc. drauf und diese ist nur auf einen freien Netzstecker (der letzte) geseckt, kein Kabel führt irgendwo hin.
    Laut Servicetechniker haben ca. 10% dieser Comuter Reihe das Problem und brauchen diesen Adapter.

    Der Computer hauptsächlich zum spielen benutzt, und ein paar andere aufwändige Sachen, darum steht er auch oft nur mal 1-2 Monate unbenutzt herum, denn nach einem Jahr das selbe Problem wieder, Kein Bild.

    3. Computer eingeschickt, angeblich GraKa getauscht, nach der selben dünnen Staubschicht auf der Graka, wie auf den anderen Bauteilen, wurde die Graka nicht getauscht, sondern nur angetappt überall auf den Kontakten.
    Man sieht es an den Fingerspuren.

    Ein Tag gespielt, Graka ausgefallen, OK, hab sie Schnautze voll gehabt,
    in den Comuter-Laden gegangen, neues Netzteil 400 Watt gekauft und NVidia 8600GT.
    Alles eingebaut, läuft aber wieder nur einen Tag, das selbe Problem, kein Signal an den Bildschirm.

    Altes Netzteil wieder rein, alte Graka, Computer läuft, wieder nur einen Tag, kein Signal zum Bildschirm, der Computer piept dann piep piep piep sehr schnell hintereinander.(immer bei dem Problem)

    Da es kein Problem des Netzteils ist (orginal Netzteil 115 Watt max. dahinter steht dann noch was von 250 Watt) und auch nicht das Problem der GraKa, auch wenn das bei öfternen Bluesreens immer angezeigt wird.
    Was könnte es sein, Steckt man die Graka aus und wieder ein läuft sie wieder.

    Da der Computer noch ein Jahr Grantie hat, soll ich mitteilen das ich selber das Netzteil und die GraKa schon getauscht hatte ?
    Verliere ich die Garantie, denn schicke ich den Computer so ohne was zu sagen wieder ein, schicken sie ihn mit getauschter oder ein/aus geteckter Graka zurück.

    Kann es ein Mainboardproblem sein ?
    Evtl. an den Kontakten des PCI-E Slots ?
    Geändert von Inkognito (10.09.2007 um 12:53 Uhr) Grund: ergänzt

  2. #2
    Avatar von Civi-Civical
    Civi-Civical Forenkenner
    Registriert seit
    14.07.2007
    Ort
    Hannover/Folding@Home
    Beiträge
    2.567
    Danksagungen
    94

    Standard

    wenn du irgendwas austauschst geht zumindest die garantie des ausgebauten teiles je nach verkäufer flöten, auf jeden fall aber wenn dadurch ein schaden entsteht hast keine ansprüche mehr.
    Du hast ja diese 2 Jahre garantie, davon sind aber nur die ersten 6 Monate vernünftig verwendbar, da der verkäufer dir nachweisen muss, dass es an dir liegt, nach diesen 6 Monaten dreht sich das ganze um, nach den 6 Monaten musst du dem Verkäufer/Hersteller nachweisen, dass er einen Fehler gemacht hat, oder du musst auf Kullanz hoffen. Und seit kurzen hast du laut geänderten überhauptkeinen ansprüch mehr auf Austausch der ware, nur noch auf reperatur

  3. #3
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.344
    Danksagungen
    2.775

    Standard

    Bin ich nicht mehr auf der Höhe der Zeit?
    Gibt's das wirklich, dass sich nach nach 6 Monaten die Beweislast umkehrt?
    Ich war bisher felsenfest davon überzeugt, daß der Händler die Gewährleistung (umgangssprachlich oft mit Garantie beschrieben) nur verweigern darf, wenn er vorsätzlichen oder fahrlässigen unsachgemäßen Gebrauch nachweisen kann.

    Falls sich das BGB nicht verändert hat...(?)
    Da ja kein normaler Mensch sein sauteuer bezahltes Komplettsystem unsachgemäß gebraucht, dürfte dies dem Händler schwer fallen.
    Hier geht's ja nicht nur um ein paar wenige Euronen, weshalb notfalls auch mal die nächstgelegene Verbraucherzentrale zu befragen wäre, falls man sich mit dem Händler nicht einig werden kann.
    Normalerweise muß man, bisher war das jedenfalls so, dem Händler 3x Austausch oder Reparatur erlauben, bevor man Wandelung oder Rückgängigmachung verlangen kann.
    Ich würde den Urzustand wieder herstellen, um dann den Rechner nochmals zum Händler zu schleppen.

    Dies kleine HP-Computerchen scheint ja schließlich ernsthaft krank zu sein.
    Möglicherweise hat das Mobo einen Hardwarebug, der immer wenn mal höhere elektrische Leistung gefordert wird, in Erscheinung tritt. Das geschilderte Szenario läßt sowas zumindest vermuten.
    (Das NT als Verursacher konnte ja schon empirisch ausgeschlossen werden, so dass eigentlich nur noch das Board in Frage kommt.)
    Ob Dir der Händler schon die neueste BIOS-Version geflasht hat, und ob die dann das Problem beheben kann, können weder ich, noch andere Leute ahnen.
    Kontaktprobleme im Pci-e Slot müßten sich entweder, immer oder halt gar nicht, bemerkbar machen.
    (Deshalb kann man sowas mit einiger Wahrscheinlichkeit auch ausschließen.)

  4. #4
    Inkognito Foren-Neuling
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Die Herstellergarantie sind 2 Jahre von Packard Bell, da ich bei Saturn gekauft habe gibts da noch mal eine Sicherheit , da sie am Anfang auch mit der Beweislastumkehrung gearbeitet haben und viel Ärger mit den Kunden haben
    ist Saturn oft kullant.
    Ich wusste es nur nicht genau ob das beim Computerumbau auch noch gilt, naja ich war jetzt mal so mutig und hab denen jetzt alles erzählt und auch
    darauf hingewisen das es nur noch das Mainboard sein kann.
    Garantie ist noch nicht verfallen , ich wollte allerdings gegen eine Aufzahlung ein besseres Mainboard haben was sie allerdings ablehnen, das finde ich idiotisch
    denn laut dem Techniker mit dem ich letztes mal sprach haben mind. 10% dieser Reihe das selbe Problem.
    Jetzt bekomm ich warscheinlich das Schrottboard wieder eingebaut.


    Und sorry hatte ich vergessen zu erwähnen das Bios hatte ich vor ca. 3-4 Monaten schon geflasht auf die neuste Version, es gibt bisher noch kein neueres.
    Gestern mit der Recovery-DVD das System neu aufgespielt und alle Treiber geupdated.
    Also daran kann es nicht liegen, jetzt muss ich eben wieder 2 Wochen warten bis ich weiß ob ich ein neues Mainboard bekommen hab oder ob er wieder nur GraKa rein und raus steckt und ich den Schrott so wieder bekomme, funktioniert dann wieder einen Tag lang. (5-8 Stunden )

    Ich muss nur leider immer 25km fahren um das Teil abzugeben und das geht auch ins Geld, da es sogut wie immer eine Einzelfahrt ist.

  5. #5
    Dernadios Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    965
    Danksagungen
    25

    Standard

    Hallo Horst

    welches BIOS hat dein Board (AWARD, PHOENIX)

    MfG

    Dernadios

  6. #6
    Inkognito Foren-Neuling
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Du meinst sicher mich mit dem Bios
    laut diesem Screenshot Phoenix-Award

    http://support.packardbell.com/de/it...n=116936510312

    Da kann man auch alles andere nachlesen
    den hab ich vor einem Jahr mit 2 Gig RAM für 799 gekauft, das eine bessere GraKa mal reinkommt war damals eh schon geplant, nur wollte ich noch 1/2 - ein Jahr warten.
    So wie es aussieht werde ich wohl noch ein paar Euros für ein Mainboard investieren müssen, den falls es getauscht wird, hat es bestimmt bald die selbe Macke.

  7. #7
    Dernadios Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    965
    Danksagungen
    25

    Standard

    schau mal auf diese Liste so kannste rausfinden was für ein Fehler auftritt
    http://www.biosflash.com/bios-pieptoene.htm#PHOENIX

    und so wie ich in der Beschreibung vom Board gelesen habe, hat dieses Grafik OnBoard hast du das auf PCIEx umgestellt?

  8. #8
    Inkognito Foren-Neuling
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Danke für die Liste, hab ich mir gleich runter geladen.

    Laut der Liste ist es "Fehler in der Speisung der Hauptplatine", es gibt andauerne kurze Pieptöne.

    Ich habe mir zwar das Bios schonmal angesehen, aber nur mal die Bootreihenfolge geändert.

    Ich denke das das Bios von Werk her schon richtig eingestellt war, aber
    ich werde sobald ich ihn wieder habe nachschauen.
    Allerdings kommt auf dem Monitor Ausgang vom Mainboard kein Bild (hab ich getestet), darum denke ich ist es umgestellt.

  9. #9
    Dernadios Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    965
    Danksagungen
    25

    Standard

    Tja dann sieht es ganz danach aus das dein Maeinboard ne Macke hat.
    Wünsche dir mehr Glück dem vielleicht neuen Mainboard

  10. #10
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.344
    Danksagungen
    2.775

    Standard

    @ Inkognito
    Mann, da bist Du ja ein echter Pechvogel.
    Nachdem ein neueres BIOS, einfach weil's keins gibt, auch nicht helfen kann, bleibt da ja nichts mehr selbst zu tun.
    Kann nur für Dich hoffen, dass ein beherzter Techniker den Bug für so bedeutend hält, (immerhin hast Du ja wohl darauf hingewiesen), dass er das Board letztendlich doch tauscht.

    @ Dernadios
    Also ich hab' ein Phoenix.
    Aber da mein Board ein nForce4-Board ist, gehört dies wohl kaum in diesen Thread.

  11. #11
    Dernadios Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    965
    Danksagungen
    25

    Standard

    @ Horst
    Sorry, aber eigentlich war die frage an Inkognito gerichtet.
    Habe mich da vertan.

  12. #12
    Inkognito Foren-Neuling
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo,
    seit dem 25.9. arbeite ich nun mit einem neuen Mainboard, habe allerdings nur
    den selben Typ wieder bekommen.
    Seither ist das alte Problem weg, also lag es am Mainboard.

    Allerdings habe ich nun ein anderes Problem, welches ich aber erst vor kurzem bemerkt habe, bei Spielen wie Oblivion ist es mir nicht aufgefallen, da ich eh mit der neuen GraKa NVidia 8600GT arbeite und damit alles schneller geht.

    Vor dem Mainboardtausch konnte ich in Samplern wie dem MusikMaker, Samplitude SE mehr als doppelt so viele MidiSpuren mit VSTi-Synthies benutzen wie jetzt. Eher 3-4 mal so viele, hängt aber auch von den verwendeten Synthies ab, darum eher Schätzwerte.
    Da ich mir schon eine Weile eine bessere Soundkarte kaufen wollte hab ich mir letze Woche das EMU 0202 USB zugelegt, auch mit der Vermutung das ein anderer Soundchip auf dem neuen Motherboard evtl. der Grund sein könnte.
    Den internen Chip hab ich selbstverständlich mit der EMU abgeschalten, anders funktioniert das nicht.
    Aber leider funktioniert das mit den Midi-Spuren immer noch nicht so wie vorher. Auch nicht bei den Sequenzern welche bei der Soundkarte dabei waren wie Cubase, Sonar und Ableton Live, da hab ich aber keinen Vergleich zu Vorher.

    Ein anderer Soundchip könnte sogar drauf sein, da ich eine Windows-Neuinstallation mit der Recovery-DVD gemacht habe und beim Soundtreiber installieren die Installation abbrach, machte aber beim Neustart danach weiter und ich konnte alle fehlenden Treiber dann nachträglich installieren.
    Udates von Packard-Bell hab ich gemacht, Windows-Updates nicht, denn der Rechner hängt nicht am Netz und darauf befinden sich nur entweder Orginal-Software oder Virengeprüfte Software von einem anderen Rechner.
    Ausserdem lief der Rechner vor dem Mainboardtausch mit genau dem System
    wie jetzt.

    Die Neuinstallation musste ich deswegen machen, da beim Mainboardtausch
    der Techniker ein Windowsupdate gemacht hat, dann hat aber z.B. der Mediaplayer dauernd eine Registrierung und Windows-Verifizierung gefordert und lief nicht, dauernd poppte irgendwo ein Requester auf, Internet-Explorer
    ging nicht um HTML-Anleitungen zu lesen usw.
    Ein Virenscan erbrachte dann tatsächlich 3 Viren, welche sich dann allerdings auf der Recovery-DVD befanden, ein Virus welcher sich sofort ins System einklinkte und 2 Trojaner.
    Nach der Neuinstallation konnte ich sie allerdings entfernen, was mit dem Systemvirus vor der Neuinstallation nicht gelang.
    Zwischenfrage:
    Könnte ein Virus evtl. auf Dauer ein Mainboard schädigen ? Denn er war ja ein Jahr lang aktiv, allerdings auf dem Rechner immer nur periodisch, denn er wird nur ab und zu benutzt.

    Eine Besserung meines MIDI-Sequencer Problems gab es aber nicht.

    Auch Einstellungstipps von Steinberg halfen nicht weiter.

    Mit welchen Tools kann man testen ob das Mainboard richtig funktioniert, oder
    hat jemand einen Tipp was man noch an Einstellungen ausprobieren könnte.
    Oder könnte es eine neuere Version des Mainboard sein welches einfach langsamer ist um die alten Probleme welche es vorher mit den Grafikkarten gab zu umgehen ?

  13. #13
    Aschas Foren-Neuling
    Registriert seit
    21.11.2007
    Ort
    Bobenheim-Roxheim
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard

    hi hab ein prop mit meiner grafikkarte kann mir jemand sagen ob eine PNY 8800 ULTRA 768MB 384-Bit PCI-E DUAL LINK DVI HDTV-OUT HDCP in mein mainbord passt es ist ein nForce4 SLI XE/MCP-51 were euch sehr verbunden wenn ihr mir weiter helfen könntet danke im vorraus

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Wolf Et 2.55 Problem.
    Von #Rey im Forum Action- & Strategiespiele und Simulationen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 20:02
  2. Problem mit Geforce 8800 GT
    Von xxxTomxxx im Forum Grafikkarten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 22:53
  3. Hardware Problem
    Von iall im Forum Grafikkarten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 17:55
  4. Problem beim Zugriff auf 2. Festplatte über Programme
    Von BloodyLove im Forum Festplatten, SSDs und optische Laufwerke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 10:05
  5. Audio Problem
    Von dahbka im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.2008, 21:04
  6. BenQ-FP71V-TFT Problem
    Von babbsagg im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 13:32
  7. Problem mit wc3tft und grafikarte ?
    Von DoN im Forum Grafikkarten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 12:22
  8. Problem mit unbekannter Ursache
    Von Silens im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.06.2007, 00:07

Stichworte